Auf Funkwacht Die Nacht ist schwarz, der Wind streicht leis und lind Durch das Geäst, ringsum herrscht tiefe Ruh! Von fern nur wimmern die MG den Takt dazu. Die Kameraden schlafen nebenan im Zelt Und träumen von den Lieben wohl zu Haus, Nur ich allein sitz‘ wachend am Gerät Und lausche in Kampfesraum hinaus. So […]

über Der Führer als Lyriker — VOR UNS LIEGT DER SIEG!

Advertisements